Brain-Sound Gehirnwellenstimulation

Brain-Sound ist eine sehr wirkungsvolle Methode zur Beeinflussung der Gehirnwellen. Brain-Sound moduliert ganz normale Musik und Naturgeräusche. Die Wiedergabe geschieht über Lautsprecher einer normalen Stereoanlage. Es sind keine Kopfhörer notwendig. Alle Personen im Umkreis werden in die Stimulation einbezogen.

Mit Brain-Sound ist es möglich Muster von beliebig komplexen Stimulierungssignalen zu erzeugen, die einen ganz spezifischen Zustand herstellen. 

Folgende Information erhalten sie auch als Download von unserer Seite.

Unsere CDs , Entspannung, Energie, Vision, Konzentration sind mit der jeweils mit der entsprechenden Modulation ausgestattet.

 

Zu den CDs geht es hier:

 

Eine Hörprobe unserer CD "Entspannung" finden sie hier

 

 

 

 

Gehirnwellen

Gehirnwellen sind Schwankungen der elektrischen Spannung innerhalb des Gehirns. Mit einem EEG können diese Spannungsschwankungen gemessen werden.

Abhängig davon in welchem Zustand sich ein Mensch befindet (z.B. wach, entspannt, schlafend)schwingen seine Gehirnwellen in unterschiedlichen Frequenzbändern (beispielsweise Alpha-Wellen im entspannten Zustand). Mit einer besonderen Technik (von Günter Stielau erfunden)  sind die entsprechenden Frequenzen auf unsere Musik moduliert. Beim Anhören,  auch über Lautsprecher, gelangen die entsprechenden Frequenzen z.B. die Frequenz von Theta bei der CD Entspannung und der CD Visionen direkt in das Gehirn.

Beta - Wellen

 

Die schnellsten Gehirnwellen, sie umfassen einen Frequenzbereich von

14 Zyklen pro Sekunde (= 14 Hertz, abgekürzt Hz) bis  ca.30 Hz.

Wenn wir in einem normalen, wachen Zustand sind, mit offenen Augen,

den Fokus auf die äußere Welt gerichtet oder mit konkreten Problemen

beschäftigt, dann dominieren Beta-Wellen (meist zw. 14 und 30 Hz).

Der Beta-Bereich wird assoziiert mit:

a) Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration, Kognition (positiv)

b) Besorgnis, Ängsten, Stress, innere Unruhe, fehlen von a)

Alpha - Wellen

 

Sie umfassen einen Frequenzbereich von 8 bis 13.  Sie treten auf, wenn

wir die Augen schließen und entspannter, passiver und unfokussierter werden.

Sie produzieren ein ruhiges und wohliges Gefühl. Ähnlich wie nach

einem langen Spaziergang im Wald, einem Nachmittag in der Sauna oder

einem erholsamen Urlaub. Wenn Menschen gesund und ohne Stress

sind, produzieren sie eine Menge dieser Alpha-Aktivitäten. Fehlt diese

Alpha-Aktivität, kann das ein erstes Signal für Sorge, Stress, Gehirnschäden

und Krankheit sein. In Alpha sind wir sehr kreativ.

Alpha ist optimal für das Erlernen neuer Informationen,  Fakten oder

Daten. Also Material, das im Wachbewusstsein zur Verfügung stehen soll.

 

Theta -Wellen

 

Sie umfassen einen Frequenzbereich von 4 bis 8 Hz. Wenn Ruhe und

Entspannung in Schläfrigkeit umschlagen, treten die langsamen, kraftvollen

Theta-Wellen auf. Es ist der "Dämmerzustand" zwischen Wachen

und Schlafen und wird oft von unpräzisen, traumartigen mentalen Bildern

begleitet. Häufig stehen diese Bilder mit lebhaften Erinnerungen in Zusammenhang,

vorzugsweise mit Kindheitserinnerungen.

Theta öffnet den Zugang zu unbewusstem Material, zu Träumereien,

freien Assoziationen, verborgenem Wissen und kreativen Ideen.

Es ist ein mysteriöser Zustand und lange hatten Wissenschaftler

Schwierigkeiten, diesen Zustand in Ruhe zu untersuchen, da es normalerweise

schwer ist, diesen Zustand für eine längere Periode aufrecht zu halten,

da die meisten Menschen in diesem Zustand einschlafen.

Die Biofeedback-Forscher E. und A. Green fanden heraus, dass Theta-

Wellen mit einem tiefen verinnerlichten Zustand sowie mit einer Beruhigung

des Körpers, der Emotionen und Gedanken verbunden sind. Ferner

entdeckten sie bei einer Gruppe, die regelmäßig Theta-Zustände trainierte,

dass wiederholt von lebhaften Erinnerungen, von längst vergessenen

Kindheitsereignissen berichtet wurde. Es war sogar mehr als ein einfaches

Erinnern, sondern vielmehr ein umfassendes Erleben, ein Wieder-

Erleben.

Der Biofeedbackforscher Dr. Budzynski der Uni Colorado fand heraus,

dass Menschen in Theta "hyper-beeinflussbar" sind. Sie sind außerdem

fähig, enorme Mengen an Stoff in sehr kurzer Zeit zu lernen. Theta

sei der Zustand, in dem "Superlearning" angesiedelt ist. Menschen sind

in Theta extrem bereit und fähig, neue Sprachen zu lernen. Ferner gelangen

Suggestionen für Veränderung in ihrem Verhalten und ihren

Einstellungen direkt ins Unterbewusstsein und werden als wahr akzeptiert,

da sie unsere mentalen Filter und kritischen Abwehrmechanismen,

die sonst solche Sätze bewerten, umgehen.

Dieser Zustand wird auch für die neuen Heilmethoden der Energie-oder Quantenheilung genutzt.

Delta - Wellen

 

Sie liegen in einem Frequenzbereich von unter 4 Hz und wurden 1935 das erste Mal messtechnisch erfasst.

Wenn wir schlafen, dominieren die Delta-Wellen, vorwiegend in der Tiefschlafphase. Es gibt zunehmend Beweise, dass Menschen ihr Bewusstsein aufrechterhalten können, wenn sie in Delta sind. (auch luziden Träumen)

In diesem Zustand  wird eine hohe Anzahl von heilenden Wachstumshormonen ausgeschüttet; dieser Zustand hat viel mit Heilung und Selbstregeneration zu tun. Er ist die Voraussetzung für einen erfrischenden

und regenerierenden Schlaf.

Es ist ein tiefer traumloser Schlaf (non-REM-Schlaf). Schlafforscher fanden in jüngster Zeit heraus, dass auch in

non-REM-Phase Träume stattfinden.